Schwarzes Brett

20.04.20

Pädagogischer Tag
(unterrichtsfrei)

Französisch-Kurse vom ASG und EBG gemeinsam in Brüssel

Bilder von Paula Janka Meisel

Die Nacht vom Sonntag auf den Montag, den 03.02.2020 war für die Schülerinnen und Schüler des Fachs Französisch in der Qualifikationsphase dank einer Kooperation der benachbarten Schulen Ernst-Barlach-Gymnasium sowie Adalbert-Stifter-Gymnasium kurz, denn es hieß um 5.30 Uhr: En route pour Bruxelles! Pünktlich startete der Bus mit 36 Schülerinnen und Schülern des EBGs und ASGs und traf wie vorgesehen gegen 10.00 Uhr am Atomium, ein in Brüssel für die Expo 58 errichtetes 102 m hohes Bauwerk, für eine Besichtigung mit einem beeindruckenden Ausblick über die Stadt ein. Das Designmuseum ADAM ist nur wenige Meter vom Atomium entfernt, sodass es zu einem folgenden Rundgang einlud. Im Anschluss gab es die bekannten "gaufres", also belgische Waffeln und auch die Pommes durften nicht fehlen.


Nachdem am Nachmittag die Zimmer in einem Hotel einer umgebauten Brauerei mitten in der Innenstadt mit Blick auf den Kanal bezogen wurden, folgte ein Spaziergang zur historischen Grand Place, dem zentralen Platz der belgischen Hauptstadt, eines ihrer Wahrzeichen, das seit 1998 in die Liste des Weltkulturerbes des UNESCO aufgenommen wurde.


Nach dem Frühstück am kommenden Tag bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, aus einem der folgenden Angebote auszuwählen: ein Besuch der historischen Altstadt, das Haus der Europäischen Geschichte mit der derzeitigen Ausstellung Restless Youth, das Magritte Museum, das Comic-Museum Brüssel, die Teilnahme an einer Actionbound Rallye oder einer selbstgeführte Streetart Tour, bevor die Gruppe müde, aber glücklich und zufrieden ihre Rückreise wieder antrat.

Auch wenn die Brüsselfahrt viel zu kurz war, so haben die zwei vollen Tage Lust auf weitere Besuche gemacht.

Paula Janka Meisel