Schwarzes Brett

15.07.-27.08.19

Sommerferien

05.09.19

Wandern für die Anderen
(Nachholtermin)

Sommerkonzert 2019

Eine große Show war angekündigt und rund 300 Zuhörer waren dem Aufruf gefolgt, diese miterleben zu dürfen. "The Greatest Show", so lautete nämlich das Motto des Sommerkonzertes des Adalbert-Stifter-Gymnasiums am 13. Juni 2019, das über drei Stunden Musik quer durch alle Epochen und Stile bot.


Den Auftakt des Abends bildete das von Musiklehrer Michael Schembecker geleitete Schulorchester, unterstützt von einigen Lehrerinnen und Ehemaligen.  Zu hören gab es im Wesentlichen Filmmusiktitel, etwa aus dem Film "The Hobbit – An  Unexpected Journey", oder bekannte Melodien aus "Harry Potter". Zudem beeindruckte Marius Blase als Sologitarrist mit Variationen über ein österreichisches Volkslied.


Der von Patricia Marczok geleitete Schulchor hatte dann eben das Motto des Abends im musikalischen Gepäck: "The Greatest Show" aus dem bekannten Musical "The greatest Showman" und mit Theo Schäfer als Solisten. Es waren aber auch weitere Titel wie "Never Enough" oder "The Bohemian Rhapsody" zu hören, vom Schulchor in beeindruckender Weise dargeboten. Unterstützt wurde der Chor neben Michael Schembecker (Klavier), Sarah Preiss (Schlagzeug) und Mathis Reschke (Bass) insbesondere vom ehemaligen Schüler Philip Lütz an Keyboards und Saxophon.


Eine weitere große Show bot nach der Pause die Big Band des Adalbert-Stifter-Gymnasiums, von Michael Schembecker und Sarah Preiss geleitet, mit einem mitreißendem Mix aus rockigen und jazzigen Stücken wie "Mission impossible", "Cantaloupe Island" oder "Mas que nada", in denen vor allem Tristan Türk, Elias Teschner und Vincent Wirsdörfer an den Trompeten solistisch herausragten.


Zum Schluss betraten schließlich 125 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 7 die Bühne, um die Show zum großen Finale zu führen. Geleitet von Finn-Ole Steffen sang der Unterstufenchor vor begeistertem Publikum Titel wie "Love Someone", "Sweet by Psycho", "Irgendwas bleibt".


Das Konzert, das ein letztes Mal von der Schülerin Antonia Volkmann moderiert wurde, stand überdies ganz im Zeichen des Abschieds einiger Q2-Schüler und Schülerinnen, die nochmals ihr großes sängerisches Talent unter Beweis stellten und am Ende den emotionalen Schlusspunkt setzten mit dem Welthit "Time to say Goodbye".

Der am Ende dieses Schuljahres in den Ruhestand gehende Schulleiter Theo Albers würdigte dementsprechend die Leistungen aller Beteiligten und hob insgesamt die Konzerte am ASG hervor, die für ihn in seiner Laufbahn als Schulleiter immer zu den Höhepunkten des schulischen Lebens gezählt haben.

 Michael Schembecker