Unser MINT-Konzept 


Die Abkürzung MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften ( Physik, Biologie, Chemie) und Technik.

 

Das ASG möchte seine Schülerinnen und Schüler für diese MINT-Fächer begeistern, um so dem Fachkräftemangel in den naturwissenschaftlichen und technischen Berufen nachhaltig entgegenzuwirken und mehr junge Menschen in MINT-Studiengänge oder MINT-Ausbildungsberufe zu bringen. Daher fördert das ASG die mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Bildung seiner Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines umfassenden MINT-Konzepts, dass neben den Bildungsangeboten im Regelunterricht der Sekundarstufe I und II auch zusätzliche freiwillige Bildungsangebote in Form von Arbeitsgemeinschaften, Projekten und Wettbewerben umfasst. Hierbei werden die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt, sodass ihre MINT-Kompetenzen in allen Jahrgangsstufen gestärkt und ihre persönliche Entwicklung weiter vorangetrieben werden.

 

Die durchweg gute personelle Besetzung in den MINT-Fächern ermöglicht nicht nur die vollständige Abdeckung des Regelunterrichts, sondern aller unten beschriebenen Bildungsangebote.

 

·         MINT-Bildungsangebote für die Sekundarstufe I (Jahrgänge 5 - 9)


Das ASG bietet das Fach Mathematik in der Sekundenstufe I in den Jahrgangstufen 5 bis 8 mit jeweils 4 Wochenstunden und in Jahrgangsstufe 9 mit 3 Wochenstunden an.

 

Der Regelunterricht in den klassischen Naturwissenschaften in der Sekundarstufe I findet in der

  • Jahrgangsstufe 5 mit insgesamt 4 Wochenstunden (2 WS Biologie, 2 WS Physik),

  • Jahrgangsstufe 6 mit 2 Wochenstunden Biologie,

  • Jahrgangsstufe 7 mit insgesamt 4 Wochenstunden (2 WS Biologie, 2 WS Chemie),

  • Jahrgangsstufe 8 und 9 mit jeweils 5 Wochenstunden (1 WS Biologie, 2 WS Chemie, 2 WS Physik) statt.

 

Der Wahlpflichtunterricht II in den Jahrgangsstufen 8 und 9 wird mit jeweils 2 Wochenstunden in den folgenden MINT-Fächern angeboten:

  • Naturwissenschaften (NW)

  • Informatik

  • Technik

Das Förderbandkonzept in der Jahrgangsstufe 6 umfasst mit 1 Wochenstunde die MINT-Fächer:

  • Technik

  • Chemie

Im MINT-Bereich werden folgende Arbeitsgemeinschaften angeboten:

  • die "Chemie-AG" (Jahrgangsstufen 5 bis 9)

  • die "Energiespardetektive" (Jahrgangsstufe 5)

 

Im MNT-Bereich werden folgende Projekte angeboten:

  • der Werkstatttag bei der KFZ-Innung in Castrop-Rauxel, an dem verschiedene Teilsysteme eines Autos experimentell untersucht werden

  • die wärmetechnische Untersuchung von Niedrigenergiehäuser mit Wärmebildkameras durch die Verbraucherzentralen NRW und Castrop-Rauxel

  • die Aufklärung der Mädchen über Gesundheitsfragen und Sexualerziehung durch eine Frauenärztin aus Castrop-Rauxel

  • die Arbeit an Wettbewerbsbeiträgen

 

·         MINT-Bildungsangebote für die Sekundarstufe II (Jahrgänge EF, Q1, Q2)


Das ASG bietet den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II Grund- und Leistungskurse in den MINT-Fächern Mathematik, Chemie, Physik und Biologie an. Zusätzlich können alle Schülerinnen und Schüler die Fächer Technik und Informatik als Grundkurse wählen. 

 

Im MINT-Bereich werden folgende Projekte angeboten:

  • die Arbeitsgemeinschaft "Technik ist cool", bei der Technikschüler der Oberstufe an nahegelegenen Grundschulen in Teams eigenständig Technikunterricht erteilen

  • das "Talentscouting", bei dem Talentscouts der Hochschule Bochum Jungendlichen die Chance eröffnen möchten, sich unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und finanziellen Möglichkeiten zu entfalten.

  • ein Projektkurs, der die Fächer Physik/Technik miteinander verbindet

  • die Arbeit an Wettbewerbsbeiträgen

 

MINT-Schuljahresplanung

 

Die MINT-Schuljahresplanung stellt für das Schuljahr 2018/2019 eine Übersicht aller regelmäßig wiederkehrenden Aktivitäten innerhalb der MINT-Fächer dar:

 

Monat

Mathematik

Informatik

Naturwissen-schaften

Technik

September

 

 

Internationale Physik Olympiade (Einsendeschluss: 12.09.2018)

 

 

 

Internationale Chemie Olympiade (Einsendeschluss: 17.09.2018)

 

1. MINT.Macher-Treffen

(18.09.2018, ASGSG Marl)

 

 

 

 

Oktober

 

 

 

 

 

 

 

 

November

Jugend forscht und Schüler experimentieren (Anmeldung bis 30.11.2018)

 

 

DECHEMAX

(Anmeldung bis zum 14.11.2018)

 

 

 

 

 

Dezember

Tag der offenen Tür (04.12.2018)

MinTU - Mädchen in die TU-Dortmund

(Infoveranstaltung: 04.12.2018, Anmeldung bis 31.12.2018)

2. MINT.Macher-Treffen

(05.12.2018, ASGSG Marl)

 

 

 

Evaluation JIA

(Einsendeschluss: 12.12.2018)

 

 

Physik im Advent

(1.-24.12.18; Preisvergabe: 25.12.18)

 

 

 

 

 

Januar

MinTU - Mädchen in die TU-Dortmund

(Auftaktveranstaltung: 24.01.2019)

 

 

 

Besuch JIA

(25.01.2019)

 

 

 

 

Februar

 

 

 

VDE Technikpreis (Einsendeschluss:

noch nicht bekannt)

März

Känguru-Wettbewerb

(21.03.2019)

 

 

 

Girl´s und Boy´s Day an der TU-Dortmund

(Anmeldung noch nicht bekannt)

3. MINT.Macher-Treffen

(07.03.2019, ASGSG Marl)

 

 

 

 

April

 

 

 

 

 

 

 

 


Mai

Dr. Hans-Riegel-Fachpreise

(Einsendeschluss: 01.05.2019)

 

 

 

Jahrestagung JIA

(10./11.05.2019; Nürnberg)

 

 

 

 

Juni

4. MINT.Macher-Treffen

(05.06.2019, ASGSG Marl)

 

 

 

 

 

 

 

 

Juli

 

 

bio-logisch!

(Einsendeschluss: 19.07.2019)

 

 

 

 

 

August

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Artikel

 

20.06.2017

Urkunden für die Energiespardetektive

http://www.asg-castrop-rauxel.de/asg_cms/_data/Energiespardetektive__2017_01.jpg

http://www.asg-castrop-rauxel.de/asg_cms/_data/Energiespardetektive__2017_02.jpg

Drei Wochen lang führten die Schülerinnen und Schüler Interviews mit Nachbarn und Verwandten und gaben als Energiesparexperten Stomspartipps weiter. Hierzu bekamen sie an drei Aktionstagen mit der Verbraucherzentrale vermittelt. Anke Hormel von der Verbraucherzentrale NRW lobte die kleinen Detektive als "Spürnasen der Familie". Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Lasser lobte ausdrücklich das Engagement der Schüler und die Notwendigkeit solcher Projekte. Wir hoffen also, dass das von Herrn Nießen geleitete Projekt auch im nächsten Schuljahr wieder zustande kommt.