Schwarzes Brett

21.11.17

Elternsprechtag
 

24.11.17

5er Olympiade

02.12.17

Tag der offenen Tür

04.12.2017

Elternabend Jg.8: Sexualerziehung

07.12.17, 18:30 Uhr

Weihnachtskonzert

15.01.18

Pädagogischer Tag (unterrichtsfrei)

Skifahrt der Klassen 9 vom 19.01.-27.01.2017

Die Aufregung unter den Schülerinnen und Schülern des Adalbert-Stifter-Gymnasiums vor dem Start ist spürbar groß. Das Lampenfieber vor dem Abschlussrennen gehört zu den besonderen Erlebnissen der Schulskifahrt, genauso wie das Gefühl zwischen Stolz und Freude beim Überqueren der Ziellinie.



Die Schulskifahrt am ASG hat eine lange Tradition. Seit den 70er Jahren gehört sie zum festen Fahrtenprogramm der Schule. Führte sie früher nach in La Villa (Dolomiten) und Kirchberg bei Kitzbühel, hat das ASG seit 2004 den Klausberg (ca. 30 Pistenkilometer) im Ahnrtal (Südtirol) für sich entdeckt. Das Skigebiet ist nicht zuletzt durch die Höhe bis 2500m relativ schneesicher.
Am 19. Januar war es wieder soweit. 100 Schüler der Jahrgangsstufe 9 machten sich auf die dreizehnstündige Busfahrt nach Italien. Geschult wurden sie differenziert nach Können und Vorerfahrung in 10 Kleingruppen von ihren Lehrern. „Hier legt die Schule besonderen Wert darauf, dass die Fahrt auch vom Kollegium getragen wird, und nicht externe Kräfte wie Studenten als Skilehrer einspringen“, so Schulleiter Theo Albers, selbst begeisterter Skifahrer und mehrmaliger Begleiter der Fahrt.


Als Novum der diesjährigen Fahrt nahm auch ein Schüler mit einer Gehbehinderung im Rahmen der Inklusion teil. Hierzu wurde extra eine Art Sitzski (Biski) organisiert und mitgenommen - Neuland für das ASG.
Begleitet wird die Schulskifahrt jedes Mal von mehreren Oberstufenschülern. Sie begleiten und unterstützen die einzelnen Lehrer und ihre Skigruppen nach vorheriger Schulung in der Skihalle.  „Dies ist ein bewährtes und erfolgreiches Konzept. So ist der einzelne Lehrer nie allein auf der Piste. Im Notfall können unsere Hilfskilehrer eine Gruppe sicher ins Tal führen“, erklärt Matthias Becker, Sport- und Deutschlehrer am ASG und Organisator der 9-tägigen Fahrt.
Auch das Abendprogramm wird vom Team der Hilfsskilehrer organisiert. Es werden Kicker- Tischtennis- oder Pokerturniere veranstaltet. Am letzten Abend werden die Sieger des Skirennes mit Medaillen geehrt. Alle Gruppen sind intern gegeneinander gefahren. Natürlich haben auch die Lehrer daran teilgenommen und sind gegeneinander gefahren. Es wird gemunkelt, dass Schulleiter Albers, als er die Fahrt noch selbst begleitete, seine Ski am Morgen des Rennens noch zum Wachsservice gebracht hat,… heimlich.




[zurück]