Die Fachschaft Kunst am ASG

"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar." Paul Klee (1879-1940)

Unsere Fachschaft besteht aktuell aus sieben Kolleginnen und Kollegen:
Herr Böhne, Frau Klötzsch, Frau Michalsky, Frau Pflug, Frau Radinger, Herr Rüßmann, Frau Schmidt.

Unterricht:
Das Fach Kunst wird am ASG in allen Klassen und Stufen unterrichtet, in Klasse 7, 8 und 9 jedoch nur in einem Halbjahr. In der Oberstufe kann Kunst als Grundkurs gewählt werden.
Die Themen richten sich nach dem Kernlehrplan und in der Qualifikationsphase nach den Vorgaben des Zentralabiturs.
Die Schülerinnen und Schüler erwerben im Kunstunterricht eine Bildkompetenz, die sich als Globalfähigkeit auf Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse und Einstellungen für einen emanzipierten Umgang mit Bildern bezieht. Im Fach Kunst kann daher alles zum Lerngegenstand werden, was auf visuelles und haptisches Wahrnehmen hin erdacht und gemacht ist: Malerei, Zeichnung, Gebrauchsgegenstände, Architektur, Fotografien, Filme, elektronische Bildgestaltungen aller Art, Plastik, Graffiti, Installationen und vieles mehr.
Die Bildkompetenz wird durch die Produktions- und Rezeptionskompetenz entwickelt. Diese Kompetenzbereiche sind an die Inhaltsfelder Bildgestaltung (Form, Material und Farbe) und Bildkonzepte (Bildstrategien und Personale/Soziokulturelle Bedingungen) geknüpft.
Für den Unterricht stehen uns zwei eigene große Fachräume zur Verfügung.

Lehrbücher:
In der Sekundarstufe I können wir mit dem Lehrbuch "Bildende Kunst I" des Schroedel-Verlages arbeiten, in der Sekundarstufe II mit dem Lehrwerk "Perspektiven der Kunst" aus dem  Oldenbourg-Verlag.

Außerunterrichtliche Aktivitäten:
Seit 2010 wird am ASG eine AG Kunst angeboten, an der Schülerinnen und Schüler aller Klassen teilnehmen können.
Themenbezogen finden in unserem Fach  Schulgänge statt, um beispielsweise Skizzen von Pflanzen oder der Architektur Castrop-Rauxels anzufertigen. 
Zudem werden zu aktuellen Ausstellungen Exkursionen in verschiedene Kunstmuseen, z.B. Museum Folkwang (Essen) oder Ostwall Museum (Dortmund) durchgeführt, welche auch an Workshops angebunden sein können.
Die Teilnahme an Kunstwettbewerben ergänzt sinnvoll den Unterricht, besonders hervorzuheben ist die Teilnahme eines Kunstkurses im Rahmen von Ruhr 2010 mit einer Heldensäule an der HELDEN-Werkstatt des LWL (siehe unten).

zurück



ASG stellt in der Heldenwerkstatt des LWL aus

Im Rahmen von Ruhr 2010 nahm das ASG mit einer Heldensäule an der HELDEN-Werkstatt des LWL teil

Für Helden sind unterschiedliche Attribute typisch. Konturierte Bauchmuskeln im Sechserpack gehören dazu wie das Schwert als Verlängerung der Faust. Der entschlossene Blick zeichnet den Helden wie die Heldin aus, wobei Catwoman auf High Heels noch größer wirkt. Da diese Heldenvorstellungen obsolet geworden sind, haben sich die SchülerInnen entschlossen, sie zu karikieren. Den High Heels stehen die Flip Flops gegenüber, das Sixpack wird von der Wampe überwölbt. Es gibt den müden Blick, der nicht aufs Schwert, sondern auf den Kochlöffel sich richtet.